#femtember 2022: Frauenrechte und ihre Verletzungen

Zum Ende des #femtember2022 möchte ich noch mal weg von der Literatur gehen und die Realität anschauen. Diesen Monat habe ich viel feministische Science Fiction Literatur vorgestellt und es ist erschütternd festzustellen, dass wir von deren dystopischen Aspekten gar nicht so weit entfernt sind. Im August habe ich eine Fortbildung zum Thema Frauenrechte gemacht und„#femtember 2022: Frauenrechte und ihre Verletzungen“ weiterlesen

#femtember 2022: Die linke Hand der Dunkelheit von Ursula K. LeGuin

Als letzten Buchtipp für diesen #femtember wähle ich das anspruchsvollste der vorgestellten Bücher, das sich aber meiner Meinung nach lohnt zu lesen und das definitiv zum Nachdenken anregt. Die linke Hand der Dunkelheit ist ein Science Fiction Klassiker der Kult-Autorin Ursula K. LeGuin. Ich muss euch warnen, dass die erste Hälfte des Buchs ziemlich theoretisch„#femtember 2022: Die linke Hand der Dunkelheit von Ursula K. LeGuin“ weiterlesen

#femtember 2022: Wut von Johanna Kuroczik

Disclaimer: Ich arbeite für den Verlag, der dieses Buch herausgibt. Die Meinungen auf diesem Blog sind aber meine eigenen ehrlichen Einschätzungen und ich stelle hier nur Bücher vor, die mich persönlich begeistert haben. Weiter geht’s mit dem #femtember2022 und natürlich darf auch dieses Mal kein Sachbuch fehlen. Wut. Mut zum Zorn von Johanna Kuozcik habe„#femtember 2022: Wut von Johanna Kuroczik“ weiterlesen

#femtember 2022: VOX von Christina Dalcher 

VOX war neben Die Gabe das zweite Buch, das mir im Frauenbuchladen empfohlen wurde und dass ich im #femtember 2022 vorstellen möchte. Es hat mich nicht ganz so umgehauen wie Die Gabe, aber es war auch ein verdammt gutes Buch und es hat mich definitiv zum Nachdenken angeregt und fast ein bisschen terrorisiert, wie ein„#femtember 2022: VOX von Christina Dalcher „ weiterlesen

#femtember 2022: Die Gabe von Naomi Alderman

Hurra, es ist wieder #femtember – eine wunderbare Aktion von Nico im Buchwinkel, in der wir Blogger*innen uns einen Monat lang mit feministischen Büchern und Themen beschäftigen. Alle Infos zum #femtember 2022 und auch Links zu allen anderen Blogs, die mitmachen, findet ihr hier. Letztes Jahr habe ich zum ersten Mal beim #femtember mitgemacht und„#femtember 2022: Die Gabe von Naomi Alderman“ weiterlesen

Leserückblick: Juli bis September 2021

Die letzten drei Monate waren für mich lesearm. Es war einfach wieder mehr los im Leben und in der Welt und da blieb das Lesen auf der Strecke. Ich habe im Juli bis September nur fünf Bücher gelesen. Zum Vergleich: In den drei Monaten zuvor habe ich ganze 14 Bücher gelesen. Alle Bücher der letzten„Leserückblick: Juli bis September 2021“ weiterlesen

#femtember 2021: Feminismus und Science Fiction/Fantasy

Der Femtember 2021 ist schon fast vorbei und in meinem letzten Post zu der Aktion von Nico im Buchwinkel möchte ich mich den Genres Science Fiction und Fantasy widmen. Gerade in diesen beiden Genres bemerke ich oft klischeehafte Frauenbilder und Frauenfiguren, die gerettet werden müssen oder in den wichtigen Showdowns plötzlich keine Rolle mehr spielen.„#femtember 2021: Feminismus und Science Fiction/Fantasy“ weiterlesen

#femtember 2021: Feminismus und Sprache

Heute möchte ich euch ein paar wichtige Aspekte aus dem Buch Sprache und Sein von Kübra Gümüşay vorstellen. Ich habe ja in den letzten Wochen schon darauf hingewiesen, dass Feminismus sich in verschiedene Themen und auf verschiedenen Ebenen abspielt und ein Teil davon ist auch die Sprache. Sprache und Sein ist recht theoretisch, aber die„#femtember 2021: Feminismus und Sprache“ weiterlesen

#femtember 2021: Feminismus, Rassismus und soziale Ungleichheit

Die feministische Bewegung setzt sich für die Rechte der Frauen ein und das ist wichtig. Doch viele Frauen werden nicht nur diskriminiert, weil sie Frauen sind, sondern zusätzlich auch weil sie eine andere Hautfarbe oder Herkunft haben oder weil sie aus einer ärmeren sozialen Schicht stammen. Feminismus muss deshalb auch gegen Rassismus und soziale Ungleichheit„#femtember 2021: Feminismus, Rassismus und soziale Ungleichheit“ weiterlesen

#femtember 2021: Feminismus und Erotik

Meinen ersten #femtember Post möchte ich gerne einem Thema widmen, das, wie ich finde, in der öffentlichen feministischen Debatte gerne mal zu kurz kommt: die Erotik der Frauen. Dass die Erotik der Frauen überhaupt thematisiert wird, ist auch noch eine relativ junge Bewegung und selbst heute steht sowohl in der Popkultur als auch im Privaten„#femtember 2021: Feminismus und Erotik“ weiterlesen