#femtember 2021: Feminismus und Sprache

Heute möchte ich euch ein paar wichtige Aspekte aus dem Buch Sprache und Sein von Kübra Gümüşay vorstellen. Ich habe ja in den letzten Wochen schon darauf hingewiesen, dass Feminismus sich in verschiedene Themen und auf verschiedenen Ebenen abspielt und ein Teil davon ist auch die Sprache. Sprache und Sein ist recht theoretisch, aber die„#femtember 2021: Feminismus und Sprache“ weiterlesen

#femtember 2021: Feminismus, Rassismus und soziale Ungleichheit

Die feministische Bewegung setzt sich für die Rechte der Frauen ein und das ist wichtig. Doch viele Frauen werden nicht nur diskriminiert, weil sie Frauen sind, sondern zusätzlich auch weil sie eine andere Hautfarbe oder Herkunft haben oder weil sie aus einer ärmeren sozialen Schicht stammen. Feminismus muss deshalb auch gegen Rassismus und soziale Ungleichheit„#femtember 2021: Feminismus, Rassismus und soziale Ungleichheit“ weiterlesen

#femtember 2021: Feminismus und Erotik

Meinen ersten #femtember Post möchte ich gerne einem Thema widmen, das, wie ich finde, in der öffentlichen feministischen Debatte gerne mal zu kurz kommt: die Erotik der Frauen. Dass die Erotik der Frauen überhaupt thematisiert wird, ist auch noch eine relativ junge Bewegung und selbst heute steht sowohl in der Popkultur als auch im Privaten„#femtember 2021: Feminismus und Erotik“ weiterlesen

Die Geschichte Afghanistans

Ich unterbreche meinen Sachbuch-August, um über ein nicht-buchiges Thema zu schreiben, das mir besonders am Herzen liegt: Afghanistan. Ihr habt es vielleicht in einigen meiner vorigen Blogposts mitbekommen, dass ich mich dieses Jahr viel mit Afghanistan und seiner Geschichte beschäftigt habe. Das hatte ursprünglich keine politischen Gründe, sondern liegt daran, dass ich für ein Buchprojekt„Die Geschichte Afghanistans“ weiterlesen

Von der Fiktion zur Realität: Das Protestsymbol aus den Hunger Games

Manchmal hat Literatur die Macht, die echte Welt zu verändern oder hat zumindest einen Einfluss auf tatsächliche Ereignisse in der Realität. Negativbeispiele wären u.a. der Hexenhammer, der im 15. Jahrhundert die Folter von angeblichen Hexen angestachelt hat oder die Suizidwelle nach dem Erscheinen von Die Leiden des jungen Werther von Goethe, die heute als der„Von der Fiktion zur Realität: Das Protestsymbol aus den Hunger Games“ weiterlesen

Warum ich als Buchhändlerin aufgehört habe

Bis letzten Sommer war ich Buchhändlerin in einer Großstadt-Filiale einer großen Buchhandelskette. Ich wurde Buchhändlerin, weil ich Bücher liebe, weil ich gerne mit Menschen arbeite und weil ich von dem Alltag als Buchhändlerin auf einem Blog, nämlich Lesen in vollen Zügen, erfahren habe und mir dachte: Das wäre doch auch was für mich, womit ich„Warum ich als Buchhändlerin aufgehört habe“ weiterlesen

Datenschutz und Privatsphäre: Wie bleiben wir sicher im Internet?

Die sogenannten neuen Medien sind nicht mehr so neu und trotzdem vergessen wir noch immer gerne, dass sie auch neue Gefahren mit sich bringen. Einerseits gibt es digitale Kriminalität, die sehr echte Konsequenzen haben kann, wie beispielsweise der Identitätsraub, wobei jemand mit den Daten einer anderen Person Dinge kauft oder Verbrechen verübt, oder auch ganz„Datenschutz und Privatsphäre: Wie bleiben wir sicher im Internet?“ weiterlesen

Buchbesprechung: Der Buchhändler von Kabul oder: Die westliche Sicht auf den Osten

Vor einer Weile habe ich Der Buchhändler von Kabul von Åsne Seierstad im Buchladen um die Ecke entdeckt und spontan gekauft. Allein die Stichworte „Buchhändler“ und „Kabul“ haben mich direkt angesprochen. Dabei ging es letztlich kaum um den eigentlichen Buchhändler, sondern um die Frauen in seiner Familie, die im islamisch geprägten Afghanistan wenig Freiheiten haben„Buchbesprechung: Der Buchhändler von Kabul oder: Die westliche Sicht auf den Osten“ weiterlesen

Warum Arbeitsrechte so wichtig sind

Arbeitsrechte waren schon immer ein Thema, mit dem ich mich sehr verbunden gefühlt habe, lange bevor ich selbst gearbeitet habe. Geschichtlich haben sie während der Industrialisierung an Bedeutung gewonnen, in der plötzlich eine riesige Arbeiter*innenschaft entstanden ist. Dabei spaltete sich die Arbeitsgesellschaft in die besitzende Klasse, die sogenannte Bourgeoisie, und die arbeitende Klasse, das Proletariat,„Warum Arbeitsrechte so wichtig sind“ weiterlesen

Homosexualität in der Bibel

Morgen ist der Pfingstfeiertag, der quasi dem auslösenden Ereignis gedenkt für die weltweite Missionierung des Christentums. An Pfingsten geht es um den Tag, als der Heilige Geist in die Jünger einging und ihnen die Fähigkeit gab, in allen Sprachen zu sprechen, sodass sie durch die ganze Welt reisen und das Evangelium verkünden konnten. Was viele„Homosexualität in der Bibel“ weiterlesen