Top Ten Thursday: 10 Bücher vom SuB, die du in diesem Jahr lesen möchtest

Ich muss zugeben, dass ich diese Top Ten Thursday Liste gerade ziemlich Last Minute zusammenstelle. Ich hatte in letzter Zeit wenig Motivation zu bloggen, weil es mir alles so banal und unbedeutend im Vergleich zu dem Krieg vorkommt. Andererseits helfen Bücher gerade in schwierigen Zeiten und schenken mir Ablenkung und Freude. Deshalb ist jetzt vielleicht genau die richtige Zeit, um mich daran zu erinnern, was für Bücher ich dieses Jahr alles noch lesen möchte. Wie eigentlich immer versuche ich vor allem, meinen SuB abzubauen, deshalb werde ich jetzt einfach mal spontan 10 Bücher aus meinem Buchregal auswählen, die ich dieses Jahr lesen möchte.

1. Every von Dave Eggers

Der Circle von Dave Eggers war für mich eins der wichtigsten Bücher, die ich je gelesen habe, weil es bei mir ein Umdenken bewirkt hat und mich in die Welt der Technikromane und -thriller gestürzt hat. Auf der letzten Frankfurter Buchmesse habe ich deshalb den neuen Folgeroman Every gekauft. Ich gehe mit gemischten Gefühlen in die Lektüre, denn meiner Mutter, die mir ursprünglich Der Circle gegeben hatte, hat Every überhaupt nicht gefallen. Andererseits habe ich noch nie was schlechtes von Dave Eggers gelesen und kenne mittlerweile schon eine knappe Handvoll von Büchern von ihm. Also, wir werden sehen, ob Every mithalten kann.

2. Qualityland 2.0. von Marc-Uwe Kling

Noch ein Folgeband eines Buchs, dass ich sehr mochte. Qualityland war die perfekte Mischung aus kritisch, aber auch lustig, so wie nur Marc-Uwe Kling es kann. Bei dem Buch habe ich gar keine Bedenken, dass es mich enttäuschen könnte, denn ich glaube mit Marc-Uwe Kling bin ich nie falsch beraten.

3. Das Ministerium des Äußersten Glücks von Arundhati Roy

Ich muss zugeben, dass ich noch nie was von der Autorin gelesen habe (auch nicht Der Gott der kleinen Dinge), obwohl mich ihre Bücher immer sehr gereizt haben, besonders weil meine Familie aus Indien stammt. Aber ich höre auch oft, dass sie sprachlich sehr anspruchsvoll sind, was mich zögerlich macht. Aber dieses Jahr will ich es mal mit ihrem neueren Buch probieren. Wenn es mir gut gefällt, steht bei meinen Eltern auch noch irgendwo Der Gott der kleinen Dinge rum und ich könnte damit direkt weiterlesen.

4. Die Känguru-Apokryphen von Marc-Uwe Kling

Noch ein Marc-Uwe Kling Buch hat sich auf meinem SuB versteckt. Letztes Jahr habe ich die Känguru-Chroniken geliebt, deshalb spricht für mich nichts dagegen auch mal die Apokryphen zu lesen.

5. Das Buch der Freude von Dalai Lama und Desmond Tutu

Dieses Buch hat mir letztes Jahr eine Freundin geschenkt und ich glaube, es ist ein Buch, das ich dieses Jahr wirklich gut gebrauchen kann. Außerdem bin ich sehr gespannt auf die Zusammenarbeit der beiden geistlichen Anführer.

6. Das Ting von Artur Dziuk

Dieses Buch wartet schon mehr als zwei Jahre auf meinem SuB, seit ich es mal als Buchhändlerin als Vorabexemplar bekommen habe. Ich glaube, es ist ein Technikthriller für junge Leute und damit eigentlich genau in meiner Komfortzone. Ich weiß gar nicht, wieso ich es so lange nicht gelesen habe, aber dieses Jahr ist es jetzt wirklich mal dran.

7. Herbstläuferin von Anne Bax

Eine lesbische Liebesgeschichte verpackt in einer Science Fiction Welt. Klingt total spannend und ich war sofort interessiert daran, als ich von dem Buch zum ersten Mal gehört habe. Auf der Buchmesse war die Verlegerin des konkursbuch Verlags, bei dem ich früher mal gearbeitet habe, so nett, es mir zu schenken und jetzt bin ich schon sehr gespannt darauf.

8. Findungen von Maria Popova

Dieses Büchlein war jetzt glaube ich schon drei Mal auf meinen diversen Leselisten, aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen. Dabei reizt es mich total, denn es sammelt wohl die Geschichten von beeindruckenden Frauen.

9. Meine Schreibwerkstatt

Ein supersüßes Kinderbuch, um schreiben zu lernen, das mir eine Freundin zum 30. Geburtstag geschenkt hat. Ich schreibe schon lange und auch halbwegs professionell, aber ich hoffe, dass durch die kleinen, kreativen Übungen für Kinder in dem Buch meine Freude am Schreiben noch mehr entflammt.

10. Utopia von Thomas More

Zuletzt noch ein superalter Klassiker, der, wenn ich mich richtig erinnere, der Ursprung des Worts Utopie ist. Das Buch war auch ein Geschenk und da mich Utopien total faszinieren, bin ich schon ganz besonders gespannt darauf. Ich hoffe nur, dass ich mit dem alten Englisch klar komme.

Kennt ihr die Bücher, die ich mir vorgenommen habe, dieses Jahr zu lesen? Was für Bücher sind auf eurer Leseliste für 2022? Teilt gerne eure TTT Posts in den Kommentaren!

Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von Weltenwanderer und hier könnt ihr mitmachen.

ACHTUNG! INFOS ZU DEN KOMMENTAREN, UM DER DSGVO GERECHT ZU WERDEN: Durch das Abschicken eines Kommentars erklärt ihr euch mit der Speicherung eurer Daten einverstanden. Um Missbrauch zu vermeiden sowie den Überblick über Kommentare zu behalten, werden Name, E-Mail, IP-Adresse, Zeitstempel und Inhalt des Kommentars gespeichert. Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung.

16 Kommentare

  1. Sarah sagt:

    Huhu Sunita,
    Oh das kann ich gut verstehen. Ich tue mich im Moment mit Lesen und bloggen auch unglaublich schwer. Aber andererseits ist es auch eine gute Ablenkung, um auf andere Gedanken zu kommen. Die Situation ist trotzdem (noch recht nett ausgedrückt) bescheiden.

    Eine spontane zusammen gestellte Liste klingt doch gut. Ist bei mir nicht anders. Wobei ich denke, dass sich mein Leseplanung übers Jahr sicherlich nochmal verändern wird.

    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt mir

  2. Petra Berger sagt:

    Hallo,
    leider komme ich jetzt erst zu meiner Runde. Du hattest mich zu dem urhmacher gefragt. Das Buch ist völlig anders als erwartet, daher mögen es wohl viele nicht. Ich fand es wunderschön. Es ist langsam, man weiß zuerst nicht so genau, wo die Geschichte hin möchte. Aber es ist einfach schön und auch am Ende mehr als überraschend. Von Deinen Bücher kenne ich keines aber Du hast recht. Der Damai Lama und Desmond Tut klingt sehr interssant. Viel Spaß beim lesen. LG Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Sunita sagt:

      Liebe Petra, danke für deine Rückmeldung zum Uhrmacher Buch. Ich tue mir allerdings mit langsamen Büchern immer schwer, also ich überlege mal.. LG Sunita

      Gefällt mir

  3. Andrea sagt:

    Huhu Sunita :)

    Für mich bietet bloggen und lesen momentan eine sehr gute Ablenkung, sodass ich da gerade überraschend gut hinterher bin. Wenn die Arbeit und meine Zeit es zulassen^^
    Vom Namen her sagen mir einige Bücher was, gelesen habe ich bisher aber keins. Von „The Circle“ kenne ich immerhin den Film, aber den mochte ich nicht so. Für das Buch hatte ich irgendwie bisher keine Lust.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine 10 SuB-Bücher

    Gefällt 1 Person

    1. Sunita sagt:

      Stimmt, die Welt der Bücher ist echt eine gute Ablenkung :) Der Film Der Circle ist anders, also die Idee ist dieselbe, aber es geht anders aus und im Buch gibt es auch noch eine „Liebesgeschichte“, die im Film nicht vorkommt.

      Gefällt mir

  4. Au weh, ich weiß, was du meinst. Das Bloggen ist irgendwie so sinnlos, wenn man sich ansieht, was in der Welt geschieht. Aber andrerseits macht es Freude und Spaß – zumindest ist es bei mir so – ein bisschen der Realität zu entfliehen und sich mit Büchern zu beschäftigen. Gerade die Donnerstagslisten liebe ich heiß, weil ich mich so gern durch Bücherlisten wühle. Keine Ahnung, warum. Das hat was richtig Entspannendes für mich. Und das brauchen wir wohl alle, ein paar entspannte Augenblicke, in denen uns die Welt da draußen mal am Hintern vorbei gehen muss.

    Bei deinen Büchern hast du ja einige witzige Titel dabei. :D Ich habe den ersten gerne gehört. Aber es war jetzt nicht so, dass ich mir den Folgeband gönnen musste. Es bestimmt ein gutes Buch, um ein bisschen das Schmunzeln zu üben.

    „Das Buch der Freude“ kann bei diesen Autoren-Team nur Freude bringen. Sicherlich eine gute Wahl für diese Zeiten.

    „Das Ting“ könnte etwas für mich sein. Ich bilde mir ein, dass ich es sogar auf irgendeiner Merkliste notiert habe.

    Eine schöne Lesezeit, wünsche ich dir“

    Liebe Grüße
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    Gefällt 1 Person

    1. Sunita sagt:

      Schön zu wissen, dass es anderen ähnlich geht in dieser Zeit, aber du hast recht: Bücher machen glücklich :)
      Du schreibst du hast „den ersten“ gerne gehört – den ersten von was denn? ;)

      Gefällt 1 Person

      1. Ich habe „Qualityland“ gemeint. :D Ich stand beim Kommentieren wohl etwas neben mir. Meistens denke ich schneller als ich tippe.

        Gefällt 1 Person

  5. 100 Morgenwald sagt:

    Hallo Sunita,

    gerade wenn man an seine eigenen Grenzen kommt, ist es wichtig, gut für sich zu sorgen. Es nützt den Flüchtlingen nichts, wenn du dir alles verbieten würdest, was dir Kraft gibt. Ich bin auf Twitter immer wieder ein bisschen entsetzt, wenn ich lese, dass Leute aus Solidarität den ganzen Tag Nachrichten anhören. Ich verstehe, dass man so denkt, aber es hat nichts mit Solidarität zu tun, wenn ich mich selbst destabilisiere.
    Daher, sorge gut für dich. Das darfst du auch in diesen Zeiten. <3

    Eine tolle Auswahl hast du da, die ganz nach meinem Geschmack ist.
    Circel ist schon viele Jahre her, aber das fand ich auch sehr beeindruckend. Sein neustes Werk kenne ich noch nicht.
    Ich liebe die Känguru-Bücher, aber in Qualitiland bin ich leider nicht reingekommen. Ich habe es sogar dreimal versucht. xD
    "Das Ministerium des Äußersten Glücks" und "Das Buch der Freude" stehen beide auf meiner Wunschliste."Das Ting" hatte ich auch schon öfter im Visier.
    Herbstläuferin und Findungen habe ich mir auf die WuLi gesetzt. Die hören sich beide richtig gut an! Und Utopia will ich auch noch lesen. Du siehst, du hast voll meinen Geschmack getroffen. ^^
    Ganz viel Spaß mit deinen Schätzen!
    Liebe Grüße
    Petrissa
    https://morgenwald.eu/ttt10-buecher-vom-sub-fuer-2022/

    Gefällt 1 Person

    1. Sunita sagt:

      Danke für deine lieben Worte, die bauen mich auf :) Das mit dem den ganzen Tag Nachrichten lesen kenne ich leider auch, nicht aus Solidarität, sondern ich weiss auch nicht .. aus Angst schätze ich. Aber ich gebe mein bestes, das zu unterbinden.
      Mich freut es total, dass du so viele meiner Bücher kennst und einen ähnlichen Buchgeschmack hast. Da muss ich doch direkt mal häufiger auf deinem Blog vorbeischauen :)

      Gefällt mir

  6. Steffi Bauer sagt:

    Guten Morgen,

    die Bücher von Marc Uwe Kling kenn ich zumindest vom Sehen, die anderen sagen mir nichts. Aber ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim Lesen.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    Gefällt 1 Person

  7. aleshanee75 sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Grade wenn um mich rum viele schlechte Nachrichten auf mich einprasseln tut es gut, immer wieder in Geschichten abzutauchen. Ich brauch das zum Ausgleich.

    Von deiner Liste kenne ich keins, aber „Every“ ist auf meiner Wunschliste. Der Circle fand ich vom Thema her sehr genial, auch wenn ich die Umsetzung teilweise etwas seicht fand. Aber ich möchte auch gerne lesen, wie er hier die Geschichte fortsetzt.

    In Qualityland (Band 1) hatte ich mal reingelesen, aber in den Stil hab ich leider gar nicht reingefunden.

    „Das Buch der Freude“ ist ja schonmal alleine vom Titel her sehr ansprechend. Das kann man wirklich gut gebrauchen und ich hoffe, es hält auch was es verspricht :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt 1 Person

    1. Sunita sagt:

      Ja, Geschichten helfen wirklich :) Ich werde dann berichten, ob das Buch der Freude auch Freude verbreitet. ;)

      Gefällt mir

  8. Anja sagt:

    Hallo,
    ich kann verstehen, dass beim aktuellen Weltgeschehen Tätigkeiten wie Bloggen in zweiter Reihe stehen. Aber ich denke auch, jede/r muss für sich da gerade das richtige Maß finden. In Schockstarre vor den Nachrichten zu verharren, wäre auch nicht gesund. Ich lese überwiegend Fantasy – um mich von allen realen Problemen (denen der Welt aber auch den kleinen ganz persönlichen) wegtreiben zu lassen…

    Marc-Uwe Kling ist mir ein Begriff. Das Neinhorn habe ich gelesen. Aber weder Qualityland noch die Känguru-Chroniken haben mich bisher wirklich gereizt.
    Die meisten anderen Titel sind mir unbekannt.

    Viele Grüße
    Anja

    Gefällt 1 Person

    1. Sunita sagt:

      Das was du mit Fantasy machst, mache ich mit Science Fiction … in fremde Welten fliehen. Es ist zwar realistischer als Fantasy, aber macht einfach Lust auf die Zukunft (wenn man nicht gerade Dystopien liest ;)) und das brauche ich gerade :)

      Gefällt mir

  9. sommerlese sagt:

    Hallo Sunita,

    meine Liste habe ich heute mal auf den neuesten Stand gebracht, denn meinen (unveränderten SuB) habe ich schon im vergangen November gezeigt.

    Von deinen Büchern spricht mich am meisten „Das Buch der Freude“ an, weil es sicherlich gerade jetzt besondere Kraft für Herausforderungen mit sich bringt und zeigt, wie man friedlich miteinander umgehen kann.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2022/03/top-ten-thursday-122.html

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..