Subventur Juli 2021

Es ist dringend mal wieder an der Zeit für eine Subventur. Bei der Subventur – ins Leben gerufen von KeJas Wortrausch – werfen Buchblogger*innen zum 15. eines Monats ein Blick auf ihren SuB, d.h. ihren Stapel ungelesener Bücher. Da ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe, meinen SuB abzubauen und deshalb viel vom SuB gelesen habe, mich aber gleichzeitig vor allem in letzter Zeit überhaupt nicht an mein Vorhaben, keine neuen Bücher anzuschaffen, gehalten habe, war ich sehr gespannt, wie es denn nun auf meinem SuB aussieht.

Mein SuB besteht momentan aus 96 Büchern, was viel zu viel ist. Bei der letzten Subventur im November waren es 94 Bücher und ich kann einfach nicht glauben, dass es noch mehr geworden sind. Aber die Zahlen sind eindeutig. Obwohl ich viele Bücher aus meinem Regal gelesen habe in den letzten Monaten, habe ich wohl noch mehr neu hinzubekommen, wobei ich die wenigsten selbst gekauft habe. Die meisten sind ausgeliehen oder sind E-Books meiner Mutter, weil wir uns einen E-Book-Account teilen. Ich zähle nämlich alles mit, alle Genres, und eben auch E-Books ebenso wie physische Bücher. Von den 96 ungelesen Büchern, die ich besitze, sind 67 physische Bücher und 29 E-Books.

Übersicht meiner ungelesenen Bücher nach Genre:

  • 36 Sachbücher
  • 21 Romane
  • 14 Thriller
  • 10 Fantasy Bücher
  • 7 Science Fiction Bücher
  • 7 Klassiker

Neuzugänge aus diesem Jahr:

  • Girl, Woman, Other von Bernardine Evaristo (Roman)
  • Sprache und Sein von Kübra Gümüşay (Sachbuch)
  • Wasteland von Judith C. Vogt (Science Fiction)
  • Soulless von Gail Carriger (Fantasy)
  • Istanbul von Orhan Pamuk (Roman)
  • Die Känguru-Apokryphen von Marc Uwe-Kling (Roman)
  • Das Ting von Artur Dziuk (Thriller)
  • Dark Matter von Blake Crouch (Thriller)
  • Todesdeal von Veit Etzold (Thriller)
  • Jeder verdient eine zweite Chance von Christoph Zehendner (Sachbuch)
  • Die indische Herausforderung von Gisela Bonn (Sachbuch)
  • Stadt der Symbionten von James Sullivan (Science Fiction)
  • Vironymous von Ludgar Weß (Thriller)
  • Elektro Krause von Patricia Eckermann (Roman)

Wie sieht euer Stapel ungelesener Bücher aus? Seid ihr erfolgreicher darin, den SuB abzubauen als ich? Oder könnt ihr meine Probleme nachvollziehen, dass ich bei geliehenen und geschenkten Büchern sowie bei dem ein oder anderen neu gekauften Buch einfach nicht widerstehen kann?

ACHTUNG! INFOS ZU DEN KOMMENTAREN, UM DER DSGVO GERECHT ZU WERDEN: Durch das Abschicken eines Kommentars erklärt ihr euch mit der Speicherung eurer Daten einverstanden. Um Missbrauch zu vermeiden sowie den Überblick über Kommentare zu behalten, werden Name, E-Mail, IP-Adresse, Zeitstempel und Inhalt des Kommentars gespeichert. Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung.

4 Kommentare

  1. Das mit den Neuzugängen finde ich hart. Früher habe ich es ein paar Mal versucht, auf neue Bücher vollständig zu verzichten. Aber das hatte was von Binge-Eating und ist mit ein einem voluminösen Kauf explodiert.

    Für dein Vorhaben hast du ja noch fast ein halbes Jahr Zeit. Ein paar Bücher weniger müssten daher schaffbar sein.

    Liest du denn die e-Books deiner Mutter auch und habt ihr den gleichen Lesegeschmack?

    „Dark Matter“ fand ich übrigens klasse. Ich mag Blake Crouch total gern.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das mit dem Binch Book Buying kenne ich auch xD Das setzt bei mir gerne so im Juni ein, nachdem ich mich 5 Monate lang so gut zurück gehalten hab ;) Ja, die eBooks von meiner Mutter, die ich runterlade, sind schon immer die, die mich auch interessieren bzw. oft hab ich sie ihr sogar empfohlen, in der Hoffnung, dass sie sie kauft ;)

      Gefällt mir

  2. Huhu, nun endlich auch mal die Zeit, um bei dir vorbeizuschauen! Hab deinen Beitrag auch schon bei uns verlinkt (=

    Immer wieder lustig, wie unterschiedlich hoch die Stapel sind und wer wie damit unter Druck steht, es feiert, etc, das mag ich besonders. Und das Vorhaben keine Neuzugänge reinzulassen, ich gebe es auf, irgendwann kommt doch ein Print, ein Hörbuch immer wieder ins Regal.
    Auch mal schön, dass du deine Zahlen in Genres wiedergibst, wenn mein Stapel irgendwann mal zweistellig ist, schaue ich mir das vielleicht ab – das liegt noch in weiter Ferne XD

    Hast du ein Ziel für die nächste SuBventur oder zum Jahresende? Wir machen ja seit neustem immer auch Quartalsziele und ein Jahresziel bei unserem Update.

    Muckelige Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das Ziel, keine Neuzugänge reinzulassen, sollte ich vielleicht auch einfach mal aufgeben ;) Also ich glaube, für dieses Jahr habe ich keine konkreten Ziele mehr – möglichst viel vom SuB lesen ist immer das Ziel, aber keine bestimmte Nummer, wie viele Bücher der SuB umfassen soll oder so.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.