Subventur Update im Mai

Mit einem Blick auf mein Bücherregal habe ich festgestellt, dass es mal wieder Zeit für mich ist, bei der Subventur mitzumachen. Subventur ist eine Aktion von KeJas Wortrausch, bei der wir immer zum 15. eines Monats Bilanz über unsere Stapel ungelesener Bücher ziehen. Im Februar habe ich zum ersten Mal einen Subventur-Eintrag gepostet und war danach motiviert, meinen SuB abzubauen. Während dem Lockdown habe ich so einiges aus meinem Bücherregal gelesen, doch gleichzeitig habe ich mich nach neuen, fantasiereicheren Büchern gesehnt, wodurch ich wieder etwas abgelenkt wurde. Außerdem kamen einige interessante eBook-Leseexemplare bei mir an. Ich habe einerseits mein Bücherregal ausgemistet, andererseits aber auch meinen Abstellraum, wo ich wiederum noch mehr ungelesene Bücher entdeckt habe, die jetzt Teil des SuBs geworden sind. Deshalb habe ich im Moment gar keinen Überblick mehr und bin selbst gespannt, wie ich im Vergleich zur letzten Subventur dastehe.

Mein SuB umfasst im Moment 62 Bücher, was mir unfassbar viel vorkommt. Tatsächlich sind das ganze 11 Bücher mehr als letztes Mal, was ich nicht so ganz verstehe – ich gebe dem Abstellraum die Schuld. Auch glaube ich, dass ich letztes Mal bereits begonnene Bücher nicht mitgezählt habe, dieses Mal aber schon.

SuB-Abbau

Von meinem SuB habe ich in letzter Zeit gelesen:

  • Piers of a homeless night von Jack Kerouac +++
  • Das Herz der Zeit von Monika Peetz +++
  • Dein Lächeln um halb Acht von Laura Jane Williams ++++
  • Der Ursprung der Welt von Ulrich Tukur ++
  • Heroes of Olympus: The lost hero von Rick Riordan ++++

Ansonsten habe ich vier eBooks gelesen und ein Hörspiel gehört, aber die hatte ich nicht bei meinem SuB mitgezählt.

Von meinen 10 Büchern von meinem SuB, die ich in diesem Jahr endlich lesen möchte habe ich immerhin bereits vier gelesen. Ich hoffe, dass ich auch die restlichen sechs lesen werde.

Neuzugänge

An physischen Büchern steht eigentlich nur ein Neuzugang in meinem Regal, nämlich Frankly in Love von David Yoon. Doch in meinem Schließfach an der Arbeit warten bereits zwei weitere Bücher auf mich: Young Money Guide von Henning Jauernig und Das Lied des Achill von Madeline Miller.

Dank meiner Mutter habe ich außerdem zwei Neuzugänge auf meinem eReader: Heroes of the Olympus von Rick Riordan (das ist die komplette Serie d.h. fünf Bücher in einer Datei und ich bin gerade bei Band 2 The Son of Neptune) und Das verlorene Symbol von Dan Brown.

Außerdem habe ich noch einige eBooks auf meinem Handy, die meisten davon sind Leseexemplare:

  • Coronomics von Daniel Stelter (lese ich gerade)
  • Zane gegen die Götter – Sturmläufer von J. C. Cervantes
  • Der größte Kapitän aller Zeit von Dave Eggers
  • Superbusen von Paula Irmschler
  • Momo von Michael Ende
  • Code Genesis von Andreas Gruber
  • Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing
  • Die rechtschaffenden Mörder von Ingo Schulze
  • Vront von Yves Grevet
  • Überzeugungstäterin von Susanne Westphal
  • Eine Billionen Dollar von Andreas Eschbach
  • Die Darm-Hirn-Connection von Gregor Hasler
  • We need to talk, AI von Dr. Julia Schneider und Lena Kadriye Ziyal
  • Können wir die Welt verstehen? Von Josef M. Gaßner und Jörn Müller
  • Das Licht ist hier viel heller von Mareike Fallwickl
  • Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin von Thomas Meyer

Wie ihr seht, liegt da noch einiges vor mir. Kennt ihr manche der Bücher und könnt mir was empfehlen? Das würde meiner Motivation sicher helfen! Und wie sieht es auf euren SuB im Moment aus? Gerne könnt ihr mir auch Links zu euren Subventur-Beiträgen dalassen, dann schaue ich vorbei!

 

ACHTUNG! INFOS ZU DEN KOMMENTAREN, UM DER DSGVO GERECHT ZU WERDEN: Durch das Abschicken eines Kommentars erklärt ihr euch mit der Speicherung eurer Daten einverstanden. Um Missbrauch zu vermeiden sowie den Überblick über Kommentare zu behalten, werden Name, E-Mail, IP-Adresse, Zeitstempel und Inhalt des Kommentars gespeichert. Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung.

 

7 Kommentare

  1. Hallo!
    Du sagst 62 Bücher findest du viel, ich hoffe, dass ich da irgendwann mal hinkomme. :D
    Das Lied des Achill möchte ich mir auch noch unbedingt kaufen, ich habe ihr erstes Buch Ich bin Circe gelesen und war restlos begeistert. Deshalb denke ich, dass das Buch auch bestimmt sehr gut werden wird. :)
    Ansonsten kann ich so viel nicht zu deinen Büchern sagen, außer nochmal erwähnen, dass Hologrammatica einfach klasse ist und du es lesen solltest. ;)
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

    1. Genauso war es bei mir auch: Ich bin Circe fand ich großartig, deshalb wollte ich sofort Das Lied des Achill als ich letztens gesehen habe, dass es als Taschenbuch erschienen ist.

      Gefällt 1 Person

  2. Hallöchen,

    was würde ich darum geben, einen zweistelligen SuB zu haben. Das wird wohl noch eine ganze Weile dauern, bis ich dieses Ziel erreicht habe.

    Ich wünsche dir ganz viel Lesevergnügen und Erfolg beim SuB-Abbau.

    Liebe Grüße,
    RoXXie

    Gefällt 1 Person

  3. Ehrlich gesagt, ich finde 62 Bücher jetzt nicht so schlimm. Da kann man schon ganz andere Kaliber anhäufen. Hauptsache, man fühlt sich wohl mit dem Leservorrat.
    Ich habe „Vront“ schon gelesen und fand es wirklich gut. Vielleicht befreist du es ja bis zum nächsten Mal vom SuB. :)

    Schönen Sonntag!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.