Neue Medien Special: Meine Lieblingspodcasts

Ich habe beschlossen, auf meinem Blog eine Beitragsreihe zum Thema Neue Medien zu starten. Bücher sind wunderbar und natürlich werde ich hier auch weiterhin regelmäßig von meiner Lektüre berichten, doch ich habe das Gefühl, dass dabei zu kurz kommt, dass ich nicht nur gerne lese, sondern auch ein großer Fan von Neuen Medien bin.

Deshalb fange ich die Serie heute mit einem Post über Podcasts an, denn Podcast spielen eine wichtige Rolle in meinem Leben. Ich höre jeden Tag Podcasts auf dem Weg zur Arbeit und sie sind (neben YouTube und Büchern) mein bevorzugter Weg, um mich weiterzubilden. Podcasts zu hören ist mein liebster Part meines Morgens, deshalb möchte ich euch heute meine vier liebsten Podcasts vorstellen.

1. Die Joe Rogan Experience

Vor mittlerweile bald einem Jahr habe ich zum ersten Mal eine Folge des Joe Rogan Podcast gehört, nämlich sein Gespräch mit Elon Musk. Ich wusste damals nicht mal, wer Joe Rogan ist, und habe nur wegen Elon Musk reingehört. Danach war es um mich geschehen und die Joe Rogan Experience wurde schnell zu meinem Lieblingspodcast.

Für jede Folge lädt Joe Rogan einen Gast ein, mit dem er sich dann zwei bis vier Stunden lang unterhält. Zu den Gästen zählen Wissenschaftler (toll war die Folge mit Jaime Metzl!), Schauspieler (Russell Brand, Kevin Hart, u.v.m.), Musiker, Sportler, Politiker und andere. Egal, wer zu Gast ist, der Podcast ist eigentlich immer faszinierend, denn es handelt sich nicht um ein stures Interview, sondern um offene Gespräche, bei denen man nie weiß, wo sich die Unterhaltung hinbewegt. Ich lerne so viele interessante Menschen kennen über die Joe Rogan Experience und lerne Dinge aus allen möglichen Fachbereichen. Dabei mache ich mir meistens auch fleißig Notizen, einfach weil ich es spannend finde und teilweise auch weil ich von den neuen Erkenntnissen Input für mein Schreibprojekt erhalte.

Joe Rogan an sich ist ein interessanter Charakter. Die Podcastfolgen werden auch als Videos auf YouTube übertragen, doch ich glaube, anschauen könnte ich mir das nicht, denn Joe Rogans massive, muskulöse Gestalt und Art würden mich zu sehr ablenken. Ich bevorzuge es, ihm zuzuhören und ich mag, dass er allen eine Chance gibt, sich zu erklären, auch wenn sie teils komplett anderer Meinung sind als er (in diesem Sinne war die Folge mit Adam Conover sehr unterhaltsam!). Joe Rogan bezeichnet sich selbst als eher links, wird aber oft als rechts verschrien. Was er mit seinem Podcast auf die Beine gestellt hat, ist auf jeden Fall beeindruckend. Auch wenn es mir oft so vorkommt, dass der wahre Star der Show eigentlich sein Assistent Jaime ist, der im Hintergrund die Fakten checkt und die Sendung am Laufen hält.

Man muss schon ein bisschen Toleranz für die Joe Rogan Experience mitbringen, denn es werden auch oft umstrittene Themen besprochen, doch ich finde genau deshalb ist dieser Podcast eine wahre Bereicherung.

2. Dear Hank and John

Kommen wir zu einem etwas leichter verdaulichen Podcast, der den perfekten Ausgleich zu den ersten Themen der Joe Rogan Experience bietet. Ich bin seit Jahren ein großer Fan von Hank und John Green und allem, was die beiden online gemeinsam produzieren. Ich habe sie kennengelernt über den YouTube Channel Crash Course, mit dem man zu allen möglichen Themen etwas lernen kann, als würde man diese Fächer studieren – und zwar bei den zwei coolsten Nerds im Internet.

In ihrem Podcast beantworten die Brüder Fragen der Zuhörer: wissenschaftliche Fragen, aber auch jede Menge scherzhafte Dinge, wie Fragen zum sozialen Verhalten in bestimmten Situationen. Die Antworten kommen auch immer mit einem Augenzwinkern, immerhin handelt es sich bei Dear Hank and John um einen Comedy Podcast. Egal wie meine Stimmung ist, eine Folge Dear Hank and John muntert mich einfach immer auf!

Beide Brüder sind mittlerweile Autoren. John Green kennt ihr sicher als megaerfolgreichen Jugendbuchautor, während Hank Green letztes Jahr seinen Debütroman und eines meiner absoluten Lieblingsbücher An Absolutely Remarkable Thing herausgebracht hat.

3. Radiolab

Radiolab war der allererste Podcast, den ich je gehört habe. 2016 habe ich einen kleinen Solotrip gemacht und kam auf die glorreiche Idee, mir für die langen Bahnfahrten ein paar Podcasts herunterzuladen. Irgendwie bin ich auf Radiolab gestoßen und dieser Podcast ist der Grund, weshalb ich überhaupt so ein riesen Podcast-Fan geworden bin. Ich finde immer noch, dass er der am besten produzierte Podcast ist, den ich kenne.

Radiolab ist ein Reportage Podcast. Jede Folge berichtet von etwas im Weltgeschehen, in der Wissenschaft, der Politik oder allen möglichen anderen Themen. Es ist ein bisschen wie Zeitung lesen, nur so viel besser, denn die Schnitte sind einfach der Hammer. Berichte, Zeugenaussagen, Experteninfos etc. werden so zusammengeschnitten, dass die Reportage klingt wie ein superspannender Film. Ich habe so viele faszinierende Dinge dank Radiolab gelernt und bin immer wieder beeindruckt, wie hochprofessionell dieser Podcast einfach ist.

In letzter Zeit habe ich insbesondere die Beitragsserie G genossen. Darin ging es um Intelligenz und jede Folge hat unterschiedliche wahre Geschichten über Intelligenz erzählt, ob es jetzt um IQ Tests ging, Einsteins Gehirn oder die Intelligenz von Tieren. Die Serie ist jetzt vorbei, aber ich bin mir sicher, dass weitere faszinierende Podcastfolgen auf uns bei Radiolab warten werden.

4. The Lady Gang

Von meinen vier Lieblingspodcasts ist The Lady Gang mit Sicherheit der banalste und oberflächlichste, aber ich kann nicht leugnen, dass ich ihn super gerne höre. Ich bin seit vielen Jahren Fan von Keltie Knight (früher Keltie Colleen), ehemalige Tänzerin, Autorin und Bloggerin, jetzt Entertainment Moderatorin, und bin auch über sie auf die Lady Gang gestoßen. In dem Podcast quatschen die drei Hosts, Keltie, Becca und Jac, über alles Mögliche – meistens über Männer, Sex und dergleichen – und laden Gäste aus der Popkultur ein.

The Lady Gang ist einfach unterhaltsam und lustig und ich mag es als Ausgleich zu all den schwierigen News, mit denen man täglich bombardiert wird. Auf Facebook gibt es eine gigantische Lady Gang Community, die sich gegenseitig unterstützt und inspiriert. Mittlerweile gibt es auch eine Lady Gang TV Sendung, aber der Podcast ist nach wie vor mein Liebling.

Hört ihr gerne Podcasts? Wenn ja, welche? Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen, vor allem für Reportage oder Interview Podcasts! Lasst mir gerne ein paar Tipps da.

 

ACHTUNG! INFOS ZU DEN KOMMENTAREN, UM DER DSGVO GERECHT ZU WERDEN: Durch das Abschicken eines Kommentars erklärt ihr euch mit der Speicherung eurer Daten einverstanden. Um Missbrauch zu vermeiden sowie den Überblick über Kommentare zu behalten, werden Name, E-Mail, IP-Adresse, Zeitstempel und Inhalt des Kommentars gespeichert. Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.