Rezension: Last Call at the Nightshade Lounge von Paul Krueger

Genre: Urban Fantasy | Erscheinungsjahr: 2016 | Taschenbuch: 288 Seiten | Verlag: Quirk Books |Originalsprache: Englisch (bisher keine deutsche Übersetzung erhältlich) | ISBN: 978-1594747595

Kurzinhalt

Bailey hat ihren College Abschluss in der Tasche, kann aber keine Arbeit finden, weshalb sie wieder bei ihren Eltern wohnt und als Aushilfe in der Nightshade Lounge arbeitet – ein Job, den ihr ihr alter Schulfreund Zane verschafft hat. Bald stellt sie allerdings fest, dass es beim Barkeepen nicht nur darum geht, Drinks zu mixen, sondern dass das Bekämpfen von Monstern ebenfalls zum Jobumfang gehört.

Eigene Meinung

Es hat mir so viel Spaß bereitet, dieses Buch zu lesen, denn es ist zuallererst pure Unterhaltung der besten Sorte. Es geht um Barkeeper, die Monster bekämpfen, indem sie Cocktails mixen, die ihnen Superkräfte verleihen. Ich habe schon lange nicht mehr so ein verrücktes, aber auch reizvolles Konzept für ein Buch gehört. Und auch bei der Umsetzung hapert es nicht. Last Call at the Nightshade Lounge ist lustig, spannend, überraschend und fesselnd. Es gibt sogar ein paar Wendepunkte, die ich absolut nicht erwartet habe. Dieses Buch hat mir ein paar wundervolle Lesestunden beschert, die mich von meinem stressigen Alltag abgelenkt haben.

Ich habe schon lange kein Fantasy Buch gelesen, denn obwohl manche meiner Lieblingsbücher aus diesem Genre stammen, tue ich mir mit Fantasy oft ziemlich schwer. High Fantasy ist zum Beispiel gar nicht mein Ding. Deshalb habe ich mich umso mehr darüber gefreut, dass ich Last Call at the Nightshade Lounge so genossen habe, denn es hat mir dieses Genre wieder nähergebracht. Dieses Buch hat alles, was ich an Fantasy liebe: Es ist ein bisschen verrückt und abgedreht, indem es mit dem Gedanken spielt, was wohl alles in den Straßen von Großstädten schlummert, von dem wir normalen Leute keine Ahnung haben. Doch gleichzeitig zeigt es realistische Figuren in ganz gewöhnlichen Situationen, die Probleme haben und Beziehungen führen und sich Sorgen machen und all das tun, was jeder von uns kennt.

Denn abgesehen von den Fantasy-Elementen, die ich vor allem in der Form der Superkräfte verleihenden Cocktails ziemlich cool fand, hat mir besonders die Protagonistin und ihre Lebenssituation gefallen. Als jemand, der selbst gerade seinen Uniabschluss hinter sich hat und nun ziemlich orientierungslos herumirrt, konnte ich mich absolut in Bailey wiederfinden und ihre Überforderung mit dem Erwachsensein nachvollziehen. Auch die verzwickten Beziehungsgeflechte, die in dem Buch gezeigt werden, kamen mir echt vor.

Ein weiteres Plus ist, dass Last Call at the Nightshade Lounge ein wundervoll modernes Buch ist (es geht u.a. um eine App, die Songs den Sound von Schallplatten verleiht) und auch sehr divers, was die Figuren betrifft. Die Protagonistin ist Chinesin. Außerdem ist eine andere Figur (der lustig-lockerere Kanadier Bucket) transsexuell und es gibt ebenfalls einen blinden Barkeeper/Held. Sowohl bei den Nationalitäten, als auch bei den Sexualitäten sowie der Darstellung von Menschen mit Behinderungen wird Wert auf Vielfalt gelegt. Dabei werden diese facettenreichen Figuren wunderbar in die Geschichte eingebaut. Baileys Nationalität, Buckets Sexualität und Neros Blindheit werden mitsamt den Vorurteilen, die damit einhergehen, explizit thematisiert, ohne dass dabei zu dick aufgetragen wird. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass wir in einer vielfältigen Gesellschaft leben, während dies gleichzeitig als alltäglich dargestellt wird (was es ja auch ist).

Alles in allem hat mir Last Call at the Nightshade Lounge also wirklich gut gefallen, sowohl aufgrund der Fantasy-Elemente, als auch der Real Life Probleme und der vielfältigen Figuren. Mein einziger (winziger) Kritikpunkt wäre, dass der Autor es sich (und den Figuren) am Ende etwas zu leicht gemacht hat, aber eigentlich stört mich das nicht besonders. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der eine originelle Urban Fantasy Geschichte lesen will, die am Puls der Zeit ist.

Bewertung

++++ – Vier von Fünf Punkten

 

 

ACHTUNG! INFOS ZU DEN KOMMENTAREN, UM DER DSGVO GERECHT ZU WERDEN: Durch das Abschicken eines Kommentars erklärt ihr euch mit der Speicherung eurer Daten einverstanden. Um Missbrauch zu vermeiden sowie den Überblick über Kommentare zu behalten, werden Name, E-Mail, IP-Adresse, Zeitstempel und Inhalt des Kommentars gespeichert. Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung.

 

6 Kommentare

  1. Toller Tipp – aber schade, dass es das noch nicht auf Deutsch gibt. Na, ich behalt es mal im Auge – vielleicht wird es ja noch übersetzt.

    Gefällt 1 Person

    1. Sunita sagt:

      Ich behalte es auch im Auge :) Allerdings weiß ich nicht, wie erfolgreich das Buch ist und ob das reicht, um übersetzt zu werden.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.