Ausblick auf Die Bücherreisende 2021

Im Februar feiert mein Blog seinen dritten Blogiversary, denn im Februar 2018 habe ich ihn gegründet. Ich wollte einen Ort im Internet, der meinen Lese- und Schreibabenteuern gewidmet ist und es macht mir nach wie vor Spaß, hier zu bloggen und mich mit anderen Bücherfreunden und Schreiberlingen auszutauschen. Doch Bücher sind nun mal nicht alles„Ausblick auf Die Bücherreisende 2021“ weiterlesen

Leserückblick: Gelesene Bücher Oktober bis Dezember 2020

Im letzten Quartal von 2020 habe ich neun Bücher beendet und eines begonnen. Es waren also wieder ein paar gute Lesemonate. Dieses Mal bin ich meiner Herbst-Leseliste gefolgt, die ganz im Zeichen von Fantasy, Science Fiction und Thrillern stand. Ich habe ein Buch der Leselsite abgebrochen und zwei fehlen noch, außerdem habe ich das ein„Leserückblick: Gelesene Bücher Oktober bis Dezember 2020“ weiterlesen

Weihnachtsspecial: Die Kraft Gottes

Dieses Jahr bin ich irgendwann auf Pinterest auf den Spruch „Be the Game Changer“ gestoßen und er lässt mich seitdem nicht mehr los. Er leitet mich beim Schreiben meines Buchprojekts und vor allem der Konstruktion der Protagonisten, lässt mich über gesellschaftliche Probleme nachdenken und hat sich irgendwie in meinem Kopf festgebohrt. Schließlich kam mir ein„Weihnachtsspecial: Die Kraft Gottes“ weiterlesen

Meine Top 10 2020

Dieses Jahr war ein extrem erfolgreiches Lesejahr für mich. Es gab fünf gelesene Bücher, denen ich fünf Sterne gegeben habe, was für mich wirklich außergewöhnlich viel ist – letztes Jahr war es nur ein einziges. Das liegt aber sicher auch daran, dass ich dieses Jahr wesentlich mehr als in der Vergangenheit gelesen habe, nämlich 42„Meine Top 10 2020“ weiterlesen

Mein erster NaNoWriMo und wie es war

Vor einer Weile habe ich hier angekündigt, dass ich zum ersten Mal beim National Novel Writing Month mitmache, bei dem Schreiberlinge weltweit versuchen, in einem Monat einen ganzen Roman (d.h. 50.000 Wörter) zu schreiben. 50.000 Wörter habe ich nicht geschafft, sondern nur 22.000, doch immerhin habe ich vier Kapitel geschrieben und es bleiben damit (nachdem„Mein erster NaNoWriMo und wie es war“ weiterlesen

Heldenserie: Ein Hoch auf die Besten Freunde

Heute möchte ich endlich mal weitermachen mit meiner Heldenserie auf diesem Blog. Dabei beschäftige ich mich mit den Figuren in der Literatur, weil diese (zumindest laut meinen Umfragen) für viele der entscheidende Bestandteil eines Buchs sind, ich mir aber bisher nie groß Gedanken dazu gemacht habe. Der Fokus dieser Blogserie liegt auf Helden im weitesten„Heldenserie: Ein Hoch auf die Besten Freunde“ weiterlesen

Rezension: Das neunte Haus von Leigh Bardugo

Genre: Fantasy | Erscheinungsjahr: 2020 | Paperback: 528 Seiten | Verlag: Knaur |Originalsprache: Englisch | ISBN: 978-3426227176 Kurzinhalt Nach einer traumatischen Jugend erhält Alex eine neue Chance: Sie darf an der Yale Universität studieren, muss dafür aber dem neunten Verbindungshaus Lethe beitreten, das die düsteren Machenschaften der anderen Häuser kontrollieren soll. Eigene Meinung Mit Fantasy„Rezension: Das neunte Haus von Leigh Bardugo“ weiterlesen

Subventur Update im November

Da ich vor Kurzem umgezogen bin und somit mein Buchregal ab- und wieder aufbauen musste, dachte ich mir, das ist die perfekte Gelegenheit für eine Subventur, deshalb beteilige ich mich heute mal wieder an der Aktion von KeJas Wortrauch, die immer am 15. eines Monats stattfindet und Bilanz über unseren Stapel ungelesener Bücher zieht. Hier„Subventur Update im November“ weiterlesen

11 Bücher, die ich im Moment lese

Bei mir kommt es ständig vor, dass ich mehr als ein Buch zur gleichen Zeit lese. Meist habe ich ein Hauptbuch, das ich fast täglich lese, und dann ein paar Sachbücher, die ich alle – je nach Stimmung – immer mal wieder weiterlese. Aber im Moment hat das noch absurdere Ausmaße angenommen, denn jetzt lese„11 Bücher, die ich im Moment lese“ weiterlesen

Mein erster NaNoWriMo und wie es dazu kam

Diesen November mache ich zum ersten Mal beim National Novel Writing Month mit. Die Aktion war mir zwar schon länger ein Begriff, aber die Idee, einen ganzen Roman in einem Monat zu schreiben, erschien mir immer lächerlich und nicht machbar. Also, was ist passiert, dass ich meine Meinung geändert habe? Zwei Dinge lassen den NaNoWriMo„Mein erster NaNoWriMo und wie es dazu kam“ weiterlesen